Mobile Payment – Die Zukunft in der Gastro?

Mobiles Bezahlen ist eine Innovation, die in Deutschland immer mehr Fahrt aufnimmt und zahlreiche Vorteile mit sich bringt, jedoch von den meisten Gastronomie-Betrieben noch kaum Beachtung erhält.

Wir zeigen dir in diesem Artikel, was man unter Mobile Payment versteht und welche Vorteile es für die Gastronomie darstellen kann.

Ein Artikel von Patrick Schady

Mehr als nur Zukunftsmusik? – Bezahlen mit dem Smartphone!

Prinzipiell funktioniert das Bezahlen mit dem Smartphone ähnlich wie bei eine EC-/Kreditkarte. Das Bargeld wird anhand dieser technische Innovation durch ein elektronisches Zahlungsmittel substituiert.

Technisch gesehen, basieren die meisten modernen Mobile Payment Lösungen auf der Near-Field-Communication Technologie, kurz gesagt NFC. Die Daten, die hierbei für den Zahlungsverkehr benötigt werden, werden über eine kurze Distanz an den Empfänger (Lesegerät) übertragen.

Diese Technologie wird schon länger bei Kreditkarten eingesetzt. In der Kreditkarte ist ein NFC-Chip eingebaut, hält man nun die Karte über einen NFC-Empfänger einer Kasse, so kann man die Bezahlung vollkommen kontaktlos abwickeln.

Das gleiche Procedere macht sich das Mobile Payment zur nutze. Die Zahlungsdaten werden dabei auf das eigene Gerät verschlüsselt gespeichert. Wie bei einer Kreditkarte, kann nun das Smartphone beim Bezahlvorgang an den NFC-Empfänger gehalten werden und die Zahlung kann problemlos abgewickelt werden.

Wie sicher ist Mobile Payment?

Die bargeldlose Zahlungsabwicklung mit der NFC-Technologie ist extrem sicher und überfüllt sogar die Anforderung der Datenschutzgrundverordnung (DSGVO). Laut Stiftung Warentest, sind NFC Zahlungen genauso sicher wie andere Transaktionen. Das NFC verfügt über eine geringe Reichweite von nur wenigen Zentimetern, sodass die Geräte bei der Zahlungsabwicklung nah beieinander liegen müssen. Zudem müssen Beträge beim Mobile Payment ab 25 Euro via PIN oder wie beim iPhone mit der Touch-ID bestätigt werden.

Vorteile des mobilen Bezahlen

Die Vorteile die mobiles Bezahlen anbietet sind vielfältig. Zum einen erhöht sich die Service-Qualität und das Image der Gaststätte, da der Gast eine weitere unkomplizierte Möglichkeit zum Zahlen erhält. Heutzutage ist das Smartphone ein ständiger Wegbegleiter, vor allem für die jüngere Generation. Sein Smartphone nicht dabei zu haben, kommt so gut wie gar nicht vor. Eine EC- oder Kreditkarte wird jedoch hin und wieder vergessen oder nicht mitgenommen. Am Ende des Besuches, wenn der Gast die Rechnung erhält und nicht genug Bargeld dabei hat, entsteht eine ernüchternde Situation sowohl für den Gast als auch für den Gastronom. Eine weitere Zahlungsmethode, die man praktisch immer dabei ist, kann dabei Abhilfe schaffen.

Bargeldloses Bezahlen führt grundsätzlich zu höheren Umsätzen. Studien haben ergeben, dass ein Kunde bei bargeldlosen Zahlungsabwicklungen dazu geneigt ist, mehr auszugeben, als mit Bargeld. Für dich als Gastronom bedeutet dies mehr Einnahmen, wenn du mehr Gäste hast, die bargeldlos zahlen (wollen).

Auch für das Trinkgeld stellt die bargeldlose Abwicklung kein größeres Problem dar, da viele Mobile Payment Systeme eine Trinkgeldfunktion integriert haben oder ein Trinkgeld Betrag separat abgebucht werden kann.

Ein weiteres vorteilhaftes Kriterium ist die Zeitersparnis. Die zeitaufwendige Kassenzählung nach Betriebsschluss kannst du dir dadurch sparen. Du musst zudem auch weniger Wechselgeld besorgen, wenn deine Gäste nicht mehr mit Bargeld ihre Rechnungen begleichen.

Des weiteren erleichtert dir die automatische Abrechnung die Buchhaltung und du hast immer einen idealen Überblick über deine Einkünfte.

Was muss ich als Gastronom beachten?

Um mobiles Bezahlen in deiner Gaststätte anzubieten, musst du zunächst überprüfen, ob dein Kassensystem für diese Bezahlmethode ausgelegt ist. Hierbei kann dir der Support deines Kassenanbieters behilflich sein. Oftmals sind diese Informationen jedoch auch auf der Webseite zu finden. Kontrolliere zudem auch, ob das Kassengerät mit verschiedenen Apps kompatibel ist. In wenigen Ausnahmefällen kann es auch entscheidend sein, welches Smartphone dein Gast besitzt.

Bargeldlose Abwicklung – Ein Must-have für die Zukunft?

In anderen Ländern wie in den USA und China ist mobiles Bezahlen -vor allem in der Gastronomie- schon längst zum Standard geworden. In Deutschland ist der Trend jedoch noch recht spärlich unterwegs. Vor allem die großen Supermarktketten bauen aktuell ihr Mobile Payment System verstärkt aus. Im Vergleich dazu hinkt die Gastronomie in Deutschland den Trend noch gewaltig hinterher, obwohl sich dadurch zahlreiche Vorteile erschließen lassen können.

Fazit – Ein Trend der Alltag werden wird

Die Gastronomie in Deutschland hat sich bislang mit diesem Trend noch nicht angefreundet. Innovationen wie das Mobile Payment finden bisher nur im Ausland großen Anklang. Dieser Trend wird jedoch früher oder später auch Europa und letzten Endes auch Deutschland erreichen, da es zahlreiche Vorteile für beide Seiten bietet.

Besonders die jüngere Generation ist für ihre Smartphone-Affinität bekannt, sodass sich für die Gastronomie eine riesige Chance und Möglichkeit bietet. Wer jetzt frühzeitig auf diesen Trend aufspringt, kann sich u.a einen Wettbewerbsvorteil verschaffen.

Menü