Social Media Marketing in der Gastronomie

Du willst mehr Gäste erreichen? Dann solltest du dich schleunigst mit Social Media Marketing beschäftigen. Mit Facebook, Instagram und Co. kannst du völlig kostenlos neue Gäste für dein Restaurant gewinnen.
Wie Social Media für Restaurants genau funktioniert und welche Tipps du beachten solltest, erfährst du in diesem Beitrag.

Ein Artikel von Patrick Schady

Was versteht man unter Social Media?

Das Teilen und Kreieren von Inhalten sowie deren Vernetzung über Webseiten und Apps wird als Social Media verstanden. Als zentrales Merkmal von Social Media steht die Interaktivität im Vordergrund. Kollaboratives Schreiben sowie soziale Interaktion zwischen verschiedenen Nutzern sind charakteristisch für den Online-Dialog untereinander. Zudem ist Social Media ein Teilbereich des Online-Marketings.

Zu den bekanntesten Social-Media-Netzwerken in Deutschland gehören unter anderem:

Wie man mit Social Media Marketing in der Gastronomie profitieren kann

38 Millionen Menschen in Deutschland verwenden aktiv Social Media. Durchschnittlich verbringt ein Nutzer 64 Minuten pro Tag in den sozialen Netzwerken, meistens mit seinem Smartphone. Was bedeutet das für dich als Gastronom? Fast die Hälfte (46%) deiner potentiellen Gäste ist jeden Tag auf einer Social-Media-Plattform unterwegs. Die Nutzung sozialer Netzwerke ist völlig kostenlos. Das heißt für dich, dass du, ohne viel Marketing-Budget, Gäste für dein Restaurant gewinnen kannst.

Social Media in der Gastronomie – So funktioniert’s

In der Gastronomie spielen vor allem Facebook und Instagram eine wichtige Rolle. Wobei du mit Instagram dein „Innenleben“ im Restaurant und deine Speisen besser zur Schau stellen kannst als bei Facebook.

Facebook in der Gastronomie

Mit Facebook kannst du binnen weniger Minuten eine Unternehmensseite erstellen, mit der du deine Gastronomie präsentieren kannst. Auf deiner Facebookseite kannst du dann multimediale Inhalte (Bilder, Videos, Texte) veröffentlichen, Events erstellen und Personen bzw. Gäste dazu animieren deiner Seite zu folgen.

Zeige dich von deiner besten Seite mit Instagram

Instagram bietet dir eine ideale Plattform, um deine Gastronomie vielen Social Media Nutzern illustrativ näher zu bringen. Wie auch bei Facebook kannst du diese App kostenlos nutzen und mit cleveren Postings deine Reichweite erhöhen. Wie Instagram genau funktioniert, erfährst du im Beitrag >>erfolgreich dank Instagram<<

5 Tipps für erfolgreiches Social Media Marketing für dein Restaurant

Qualität vor Quantität
Täglich mehrere Posts auf Facebook, Instagram und Co. zu verfassen klingt zwar verlockend, führt aber meistens zu einem Qualitätsverlust. In der Gastronomie lautet deshalb die Devise: weniger ist mehr. Veröffentliche bspw. nur die besten Bilder auf Instagram. Langfristig wirst du damit viel erfolgreicher.

Gäste animieren
Texte im Social Media werden kaum mehr zu Ende gelesen. Meistens fällt nur die Überschrift oder der erste Satz ins Auge. Wenn du also deine Leser nicht von der ersten Sekunden an animieren kannst deinen Beitrag weiterzulesen, dann ist dein Posting praktisch überflüssig.

Bei der Konkurrenz abschauen
Man muss das Rad nicht immer neu erfinden. Wenn du bisher noch wenig Erfahrung im Social Media Bereich hast, kannst du erstmal bei deiner Konkurrenz nachschauen. Hol dir dort kreative Ideen, schau was gut oder schlecht läuft und mach danach dein eigenes Ding daraus.

Eigene Hashtags kreieren
Eigene Hashtags können deine Bekanntheit und „Marke“ positiv beeinflussen. Für (sehr) kleine Restaurants macht jedoch ein eigener Marken-Hashtag (oftmals) wenig Sinn. Wie du mit Hashtags eine Restaurant-Marke aufbauen kannst zeigt das Berliner Restaurant “Kimchi Princess”.

Authentisch sein
Viele Restaurants machen im Social Media den Fehler, dass sie nicht „echt“ rüberkommen. Dadurch erlangst du keine Sympathie zu deinen Followern. Durch authenische Inhalte verbesserst du die Empathie zu deiner Zielgruppe und profitierst vom zunehmenden Anspruch.

Tools für Social Media Marketing

Für die Gastronomie gibt es zahlreiche Tools, die dich im Social Media Marketing unterstützen können. Die wichtigsten für dein Restaurant-Marketing stellen wir dir im Folgenden vor:

Bilderstellung mit Canva
Canva bietet dir viele Vorlagen. Von Fotos, Videos bis hin zu verschiedenen Schriftarten. Mit diesem Tool kannst du deinen eigenen Beitrag schnell und einfach erstellen.

Wordswag – Zitate für dein Bild
Mit der App Wordswag kannst du schnell Zitate oder einen Text über dein Bild einfügen. Auch hier kannst du zwischen mehreren Schriftarten und Farben wählen.

Kurze Bewegtbilder mit Boomerang
Mit Boomerang kannst du kurze GIFs erstellen. Die Bewegtbilder kannst du auch direkt über Instagram posten. Bommerang ist in Instagram integriert, so dass du diese App nicht separat runterladen musst.

Social Media Analyse
Hootsuite und Iconsqare sind zwei starke Analysetools im Social Media, jedoch kostenintensiv. Damit kannst du fast alle wichtigen Analysedaten von deinen Social-Media-Kanälen leicht und schnell in Erfahrung bringen.

Reservierungen via Facebook erhalten

Facebook ist nicht nur gut um ein paar Likes und Follower abzustauben. Du kannst auch bequem via Facebook Reservierungen erhalten und das völlig automatisiert. Vor allem wenn du viele Gäste auf dieser Plattform erreichst, solltest du dir Gedanken machen ein Reservierungstool auf deiner Facebookseite einzubinden, damit deine Gäste einfach und schnell bei dir einen Tisch reservieren können.

Bei resmio kannst du so ein Reservierungstool kostenlos und unverbindlich nutzen.

Fazit – Mehr Gäste durch Social Media Marketing

Social Media in der Gastronomie kann dir viele neue Gäste beschaffen. Die gängigsten Social Media Apps kannst du kostenfrei nutzen. Doch nicht nur zur Gästegewinnung für dein Restaurant, sondern auch zur Kundenbindung eignen sich soziale Netzwerke wie Facebook und Co.

Facebook und Instagram sind die zwei wichtigsten Kanäle für die Gastronomie im Social Media. Bei deinen Postings solltest du auf Qualität achten, authentisch sein und deine Gäste animieren. Tools wie Canva oder Wordswag können dich bei der Erstellung von Beiträgen unterstützen.

Zudem kannst du Reservierungen einfach und schnell über Facebook erhalten. Du musst lediglich ein Tool auf deiner Seite einbauen.

Menü