Likes auf Instagram weg? Das musst du jetzt wissen!

Likes auf Instagram verschwinden, und bei vielen Nutzern herrscht eine Art Weltuntergangsstimmung. Foodblogger, Influencer und die Gastronomie sehen dabei ihre Kundengewinnung auf dieser Plattform gefährdet. Aktuell sind nur Deutschland sowie ein paar andere Länder von diesem Test betroffen.
Alles was du jetzt für die Zukunft wissen musst, zeigen wir dir in unserem Beitrag. 

Ein Artikel von Patrick Schady

Likes bei Instagram weg – Nicht jeder ist betroffen

Ein paar ausgewählte Nutzer sehen bereits jetzt, wie Instagram in der Zukunft aussehen könnte. Das neue Feature versteckt die Anzahl der Likes. So weiß der User nicht mehr, ob ein Beitrag einmal oder mehrmals geliked wurde. Aktuell findet dieser Test in einigen Ländern statt, darunter auch in Deutschland. Jedoch sind bisher nur zufällig ausgewählte Personen davon betroffen.

Keine Likes, kein Druck – Das sagt der CEO Adam Mosseri

Durch das Verbergen der Likes, will Instagram den Nutzer weniger unter Druck setzen. Dadurch sollen sich die Nutzer wieder auf das Wesentliche konzentrieren: guten, inspirierenden Content kreieren, anstatt auf Like-Fang zu gehen. Auch die Vergleiche mit anderen, soll dabei wieder mehr in den Hintergrund rücken.

Monitoring – Wie wird die Qualität des eigenen Contents in Zukunft gemessen?

Das “Nicht-Sehen” der Likes auf Instagram betrifft nur die fremden Beiträge. Es ist auch weiterhin möglich in seinem (Business-) Profil die erhaltenen Likes und der eigenen Beiträge einzusehen. Somit können Foodblogger, Influencer und andere Unternehmen auch weiterhin den Erfolg ihrer Beiträge messen.

Auch YouTube, Twitter & Co. sind betroffen

Bei Twitter ist das Verschwinden der Likes nicht so radikal wie bei Instagram. Twitter versteckt zwar die Anzahl der Retweets und Likes der einzelnen Posts, jedoch werden diese weiterhin gezählt und können durch das Anklicken einer Schaltfläche von jedem eingesehen werden. YouTube versteckt zwar keine Likes, aber die genauen Abo-Zahlen.

Welche Auswirkungen gibt es?

Zunächst einmal bleibt der Algorithmus unverändert. Beiträge, die häufig ein Like bekommen und mit Kommentaren versehen werden, steigern weiter ihr Engagement und werden somit von Instagram mit mehr Reichweite belohnt. Visuell ist hingegen nicht mehr zu erkennen, ob ein Beitrag bei vielen Nutzern gut oder schlecht ankommt. 
Für kleinere Unternehmen bietet sich hierbei die Chance: Es wird wieder mehr Wert auf das Bild gelegt, anstatt auf die Anzahl der Likes. 

Tipps für den perfekten Instagram-Post

Einzigartige und aussagekräftige Bilder sind das A und O für den Erfolg auf Instagram. Damit deine Posts bei den Nutzern einschlagen, solltest du jedoch ein paar Punkte beachten:

  • Verwende nur Fotos in guter Qualität
  • Bleib deiner Stilrichtung treu
  • Zeige bei deinen Postings Persönlichkeit

Zudem solltest du auch im Hinterkopf behalten, dass du immer deine Follower animieren musst. Beiträge, die deine Zielgruppe unterhalten, werden in der Regel häufiger geliked und kommentiert. So generierst du eine große Reichweite. 

Fazit – Likes weg, Fragezeichen bleiben

Für einige wenige Nutzer in Deutschland und in einigen anderen Ländern, ist die Anzahl der Likes auf Instagram weg. Dieses Test-Feature soll den sozialen Druck verringern und den Content wieder in den Vordergrund rücken. Die Qualität der Beiträge ist wie gewohnt messbar. Alle erhaltenen Likes können weiterhin eingesehen werden. Auch die Reichweite verringert sich dadurch nicht. Durch diese Änderung bieten sich für die drei beliebtesten Bereiche Food & Gastronomie, Autos und Mode vor allem auch für die „Kleineren“ und Neueinsteiger die Chance, schnell mehr Bekanntheit und Reichweite zu generieren. 

Menü