Online-Bestellungen über Google Food Ordering für deine Gastronomie

Lass deine Gäste direkt über Google Essen bestellen: Google Food Ordering ist mit resmio kompatibel und steht dir als Nutzer des digitalen Bestellsystems automatisch zur Verfügung.
  • Direkte Bestellungen über Google
  • Kanal für mehr Sichtbarkeit, ohne Zusatzkosten
  • Neue Gäste ohne Mehraufwand
Offizielle Partnerschaft mit Google
google-partner-logo

Dein Takeaway- & Lieferangebot direkt auf Google

Essen zum Mitnehmen und Lieferdienste sind beliebter denn je. Deshalb wissen es deine Gäste zu schätzen, wenn die Bestelloption schnell zu finden, leicht zugänglich und sich so einfach wie möglich gestaltet. Online stoßen potentielle Kunden im Normalfall als aller erstes bei ihrer Google Suche, sobald sie z.B. deine Restaurant Kategorie oder deinen Restaurantnamen eingeben, auf dein Lokal – wieso nicht gleich dort die Bestelloption anbieten? Dank unserer Kooperation mit Google ist die Bestellmöglichkeit über Google für dein Restaurant automatisch inbegriffen, sofern du das resmio Online-Bestellsystem bereits nutzt. Ohne Risiko oder zusätzliche Kosten für den neu gewonnenen Kanal, erreichst du mehr Gäste und profitierst von einer lukrativen Umsatzquelle.

Erhalte mehr Bestellungen direkt über Google – ohne Mehraufwand

Durchschnittlich 75 Tausend monatliche Google Suchanfragen entfallen deutschlandweit auf die Suchbegriffe “Essen bestellen” und sogar rund 265 Tausend auf “Restaurant in der Nähe”. Ohne Aufwand bist du mit Google Food Ordering deiner Konkurrenz einen Schritt voraus, wenn potentielle Gäste nach einem Lokal nahe ihres Standorts über die Google Suche, Google Maps oder ihren Google Assistenten suchen, um ihre Bestellung aufzugeben: Mithilfe der Google Essensbestellung gewinnt dein Restaurant an Relevanz auf Google und verschafft dir Vorrang gegenüber Restaurants, die diese Funktion nicht nutzen.

Mit einem Klick auf den Button “ONLINE BESTELLEN” stöbern Gäste bequem deine Speisekarte durch, ordern ihr Essen auf dem schnellsten Weg zum Selbstabholen oder Liefern und wickeln gleich die Bezahlung ab.

google-food-ordering-bespiel

Noch heute mit Google Food Ordering deinen Umsatz maximieren!

Browser Google Food Ordering

Zusätzlicher Kanal, bessere Sichtbarkeit, keine Zusatzkosten

Lieferdienst-Portale sind attraktive Kanäle für Außer-Haus-Verkäufe. Dennoch oft unterschätzt: der große Wettbewerbsdruck. Restaurants sind zwar schnell auf jenen Plattformen gelistet, gehen aber häufig in der Masse konkurrierender Lieferdienste unter. Lass dich nicht von der “Bildfläche” verdrängen. Sorge stattdessen für eine bessere Auffindbarkeit und biete mit nur einem Klick einen direkten Zugang zu deiner Bestelloberfläche über einen der stärksten Online-Kanäle an – über Google! Dabei ermöglichst du einen unkomplizierten Bestellvorgang, eine schnelle – falls gewünscht kontaktlose – Zahlungsabwicklung und erlaubst Gästen z.B. auch Vorbestellungen zu tätigen. Neue Bestellungen landen gebündelt in deinem Bestellsystem, dein Personal hat so den vollen Überblick und alle Vorbereitungen im Griff.

Noch kein Bestellsystem?

Du möchtest dein gastronomisches Angebot über Google vertreiben, nutzt aber nicht das Bestellsystem von resmio? Kein Problem – in wenigen Schritten ist es startklar! Einmal eingerichtet erlaubt es dir, neben Google Food Ordering, deine Speisen über Webseite und Social Media zu verkaufen. Im übrigen werden alle Einstellungen in resmio – wie Lieferzeiten, Gebühren und Mindestbestellwert – direkt für Google Food Ordering übernommen und deinen Gästen beim Bestellen angezeigt.

lieferfunktion Menu

Unser kostenfreier Service für dich während der Corona-Krise
Wir pflegen deine Speisekarte mit bis zu 50 individuellen Gerichten in resmio ein! 

Google Essensbestellung

Schnell einsatzbereit, profitabel und praktisch

Bereit für Google Food Ordering? Mit einigen wenigen Klicks und notwendigen Einstellungen in deinem resmio Account, kann es mit Google Essensbestellung gleich losgehen:

  • 1. Speisen & Getränke in der digitalen Speisekarte hinterlegen

  • 2. *Alkoholhaltige Produkte in der digitalen Speisekarte labeln

  • 3. Digitale Speisekarte veröffentlichen

  • 4. Bestellfunktion für Takeaway &/oder für Lieferungen freischalten

  • 5. Abhol- bzw. Lieferzeiten konfigurieren

  • 6. Barzahlung als Bezahlmethode auswählen

*Wichtiger Hinweis: Gemäß der Google Richtlinien ist der Vertrieb alkoholhaltiger Produkt untersagt. Aus diesem Grund schreibt Google die Kennzeichnung jener Produkte vor.

Erhalte noch heute Bestellungen über Google

Mit resmio ohne Mehraufwand und ohne Risiko. JETZT STARTEN
Menü