Halloween steht vor der Tür – 5 Ideen für dein schauriges Geschäft!

Die bunteste und zugleich gruseligste Jahreszeit steht vor der Tür. Neben Kürbissuppen und heißen Getränken verbreitet der Herbst jedoch nicht nur ein wohliges Gefühl. Der heidnische Feiertag Halloween sorgt auf manch einem Event für Schrecken und natürlich Süßigkeiten.

Ein Artikel von Natascha Tez

Pünktlich zum gruseligsten Feiertag des Jahres hat das resmio- Team sich 5 Ideen für dein besonders schreckliches Event überlegt. Hier kannst du nachlesen, welche:

1# Halloween – Deko

Egal, ob für Restaurant, Bar oder Café, manche Halloween-Dekos kommen nie aus der Mode. Der klassische Kürbis mit einem kräftigem Orange und seiner grausam verzogenen Fratze kann ein echter Blickfang sein. Solltest du tatsächlich eine selbstgeschnitzte Pflanze benutzen, achte auf ihr Verfallsdatum. Schimmel in den Mundwinkeln des Kürbis’ kann ziemlich unappetitlich aussehen.

Neben dem Klassiker gibt es noch viele weitere Möglichkeiten, um deinem Laden ein wenig Würze zu verleihen. Zum Beispiel sind einfache Grablichter auf den Tischen zwar schlicht, aber verbreiten zugleich eine düstere Atmosphäre.

Ob nun Skelette, Hexen oder blutige Äxte an den Wänden, wichtig ist, dass das Gesamtbild sich nicht beißt. Zu viele Dekoartikel können schnell billig und überladen wirken, zu wenige könnten wiederum kaum auffallen. Wichtig ist, dass du so das Interesse deiner Kunden weckst und sie gleichzeitig nicht verschreckst.

2# Beleuchtung

Für Cafés, welche die magische Atmosphäre der späten Nachtstunden nicht einfangen können, eignen sich Kerzen hervorragend. Allgemein würde das resmio-Team behaupten, dass die Kerze ein Allround-Talent für jede Lokalität, egal zu welcher Stunde, darstellt.

Natürlich hebt eine nicht allzu hohe Beleuchtung den Gruselfaktor erheblich an. Gedimmtes Licht mit einem alarmierenden Rotschleier wäre hingegen für ein Party-Event empfehlenswert.

3# Musikplaylist

Natürlich ist die jeweilige Musik von deiner Zielgruppe abhängig. Ein Pub spielt vermutlich etwas Anderes, als ein Nobelrestaurant. Wer sich noch nicht ganz sicher ist, sollte sich eine Playlist von Spotify heraussuchen. Wichtig ist, dass du dafür einen Business Account besitzt. Dein privates Konto an einer öffentlichen Veranstaltung zu nutzen ist nämlich illegal.

Wer lediglich nach einer düsteren Hintergrundmusik sucht, sollte in Spotify mit den Suchbegriffen “Horrorfilm Theme“, “Fantasy/Epik”  o.ä. arbeiten. Auch “Dark Jazz” und “Jazz Noir” erzeugt eine prickelnde Vintageatmosphäre. Doch wie sagt man so schön? Geschmäcker können verschieden sein.

4# Mitarbeiter-Motto

Feiertage können den Teamgeist stärken. Wie wäre zum Beispiel eine Gruppenverkleidung? Vielleicht besitzt ja einer deiner Mitarbeiter versteckte Make-Up-Talente.

Außerdem bringt solch eine Aktion etwas Schwung in den Alltagstrott. Mit einem offenen Ohr für deine Mitarbeiter werden bestimmt zahlreiche Ideen von blutrünstigen Monstern bis hin zu Serienmördern fließen.

Beliebte Charaktere aus Horrorfilmen und Serien wie zum Beispiel “Jason” oder “Michael Myers” fördern zudem den Wiedererkennungswert und werden meist positiv aufgenommen.

Solltest du ein familienfreundliches Restaurant führen, achte darauf, dass du deine jungen Gäste nicht mit einem zu blutigen Kostüm verschreckst. Vielleicht entscheidest du dich dann eher für eine Verkleidung, mit der Kinder auch etwas anfangen können.

5# Getränke- und Speisekarten Specials

Eins ist sicher: In der Herbst/Oktobersaison ist der Kürbis ein echtes Muss auf der Speise-, wenn nicht sogar Getränkekarte. Ein kleines Flyer-Special mit Halloween- und Herbstaktionen findet zudem immer Beachtung. Du musst ja nicht tausend neue Gerichte oder Getränke anbieten. Bereits zwei ansprechende Specials können neugierige Laufkundschaft ins Haus locken.

Dein erwachsenes Klientel dürfte sich vor allem für die Cocktails interessieren. Natürlich bietet das Internet die kreativsten Ideen, ob nun alkoholfrei oder mit einem ordentlichen Schuss.

Manchmal reicht es zudem, wenn du Getränke deiner Karte einfach anders vermarktest. Der Cocktail “Bloody Mary” zum Beispiel bietet sich allein wegen seinem schaurigen Namen und der blutroten Optik zu Halloween an.

Resümee

Halloween ist eine fantastische Möglichkeit, um Aktionen oder Events zu planen. Bereit mit kleinem Aufwand und Budget erzeugst du eine schaurige Stimmung für deine Gäste. Zudem kannst du die Gunst der Stunde nutzen, um den Teamzusammenhalt zu stärken und ein wenig aus dem Alltagstrott auszubrechen. In diesem Sinne: Happy Halloween!

Menü